GaysOnTour


German FlagEnglish Flag
Header leftHeader centerHeader right
 



 [Hotels]    [Bars & Cafés]    [Dancing]    [Restaurants]    [Shopping]   
 [Saunen & Fitness]    [Erotik & Sexshops]    [Outdoor & Service]   

Miami_Beach__Gay Infos & Guide


[TOURISTINFOS_Miami] [WETTER]


_GAY-PROFIL


© CVB Greater Miami

Die kosmopolitische Metropole Floridas übt auf Schwule seit jeher eine starke Anziehungskraft aus. Hier zeigt sich der eher konservative Sunshine-State von seiner lockeren Seite. Das mag am tropischen Klima liegen, aber sicher auch an den vielen Einwanderern aus der Karibik und Lateinamerika, die für mehr Laisser-faire gesorgt haben.

Miami ist die Stadt der Mode, Models, Designer und des Glamour – idealer Nährboden also für schwules Leben in allen Facetten. Dieses ballt sich vor allem in Miami Beach bzw. in South Beach ("SoBe" im Volksmund genannt) mit seinem weltberühmten Art Déco District entlang der Hauptachsen Washington und Collins Avenue, Ocean Drive sowie Lincoln Road im nördlichen Teil von SoBe. Hier geben sich Schwule selbstbewusst. Reisenden aus Ländern mit weniger Akzeptanz für Schwule mag ein Spaziergang durch SoBe paradiesisch vorkommen – auch wenn es das natürlich nicht ist.
Erinnert sei an den schwulen Modeschöpfer Gianni Versace, der hier 1997 auf den Treppen seiner Villa am Ocean Drive von einem Stricher ermordet wurde. In Miami gibt es auch Viertel, in denen man als Schwuler Probleme bekommen kann. Das sind vor allem Gegenden mit überwiegend hispanischer oder karibischer Bevölkerung, in der Homosexualität oft noch tabuisiert wird.

Alles in allem ist Miami aber ein sehr schwulenfreundliches Reiseziel. Die Stadtregierung von Miami Beach machte dies 2004 mit der Einführung einer Registrierten Partnerschaft für Homosexuelle deutlich. Sie bringt zwar nicht die gleichen Rechte wie eine Ehe, zeigt aber, dass hier die Uhren anders ticken als im Rest Floridas und vielen anderen US-Bundesstaaten.

Die Szene gibt sich trendy, hip und cool. Sehen und gesehen werden scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu sein - nicht nur im Nachtleben. Nicht von ungefähr wurde Miami 2008 beim jährlichen Ranking des renommierten US-Reisemagazins Travel+Leisure von 125.000 Lesern auf Platz eins unter den Städten mit den schönsten Menschen gewählt.
Wo Schwule auftauchen, wird die Szenerie zum Laufsteg. Böse Zungen würden das oberflächlich und blasiert nennen. Wie dem auch sei, im Vergleich zu anderen Metropolen ist dies in Miami eben besonders ausgeprägt. Und noch etwas: Wer auf schwule Latinos steht, für den ist Miami geradezu ein Eldorado.


_GAY-INFORMATIONEN


GoGayMiami

Die Webseite der Businessvereinigung Gay & Lesbian Chamber of Commerce bietet unter dem Menü [Miami Visitor] neben Adressen von Bars, Restaurants, Hotels und anderen Branchen nützliche Infos und Tipps für den Miami-Aufenthalt. Außerdem gibt die Vereinigung einen rund 70-seitigen Gay & Lesbian Guide heraus, dessen aktuelle Ausgabe man als PDF downloaden kann. [Infos]

SoBe Social Club

Die Homepage von Edison Farrow, der seit Jahren überaus erfolgreich schwule Partys veranstaltet und als prominente Institution in Miamis Gay Community gilt, ist wohl die aktuellste und zuverlässigste Quelle für Neuigkeiten aus der Szene. Miamis Nachtleben ist schnelllebig und was heute hip ist kann morgen schon wieder out sein. Hier erhält man aktuelle Veranstaltungstipps und andere nützliche Infos. [Infos]

HOTspots!

Das Magazin HOTspots! erscheint jeden Freitag und liegt in Bars, Clubs und sonstigen Treffs kostenlos zum Mitnehmen aus. Man kann sich die jeweils aktuelle Ausgabe auch im Internet anschauen. Zwar ist der redaktionelle Anteil minimal, dafür gibt es reichlich Anzeigen zu aktuellen Events in Miami – und Fort Lauderdale sowie anderen Städten in Südflorida.
[aktuelle Ausgabe]

SFGN

Seit Anfang 2010 gibt es das neue Magazin South Florida Gay News, das jeden Mittwoch mit einer neuen Ausgabe erscheint. Es bietet - "Gay News, Straight Facts" - eine informative Mischung aus lokalen Szenenachrichten, nationalen und internationalen News sowie Lifestyle- und Kulturthemen. Die Printausgabe wird durch eine aufwändige Webseite mit einer großen Auswahl an Infos ergänzt. Die Printversion ist kostenlos in Bars, Cafés und Geschäften in Miami und Miami Beach erhältlich. Die [aktuelle Ausgabe] kann man sich online anschauen oder als PDF downloaden.

CVB Greater Miami

Die Tourismuswerber vom Greater Miami Convention & Visitors Bureau bieten auf ihrer Webseite ebenfalls Infos für schwule und lesbische Besucher an. Neben Events gibt es Adressen von Hotels, Links zu anderen Infoseiten im Netz und den aktuellen Gay Guide von GoGayMiami als PDF zum Downloaden. [Infos]



_GAY-EVENTS


Sorry, zur Zeit liegen uns keine Infos zu größeren Events vor!













Druckversion
footer